Logo NMS FRIEDRICH-ZAWREL-SCHULE
Gemeinsam lernen = Zukunft
                                NEUE MITTELSCHULE HÖRNESGASSE

Kunst.Umwelt.neu.denken
 


Unter diesem Motto präsentierte die 2B-Klasse der NMS Hörnesgasse am 21. März 2013 ihr diesjähriges Schulprojekt.
Die 24 Schüler hatten zu diesem Thema eine Rede, ein Theaterstück, einen Rap und einen Tanz erarbeitet und wollten damit ausdrücken, wie Kinder Kunst und Umwelt verstehen. Sie hörten, welche Müllmenge täglich in Wien anfällt und dass Umweltschutz nicht nur ein Thema der großen Politik ist. Die Schüler lernten über die fachgerechte Müllentsorgung bis hin zu den unterschiedlichen Recycling-Systemen. Als Repräsentant für die Kunst wurde Friedensreich Hundertwasser ausgewählt, der sich stets für die Umwelt einsetzte. Die Klasse nahm an einer Führung in der Müllverbrennungsanlage Spittelau und an einem Workshop im Kunsthaus Wien teil. Weiters wurde die aktuelle Ausstellung "Energie.Stadt.neu.denken." in der Wiener Planungswerkstatt besucht, die die Zukunft der Energieversorgung und Energieverwendung in Wien behandelte.

 Die Aufführung im Festsaal bildete den Abschluss und gleichzeitig den Höhepunkt dieser Woche. Frau Dir. Beatrix Taxer gratulierte zu dieser tollen Aufführung und zeigte sich sichtlich stolz über die hervorragenden Leistungen der Schüler.


Die Gesamtleitung zu diesem Projekt hatte Bernadette Stamm inne, die das Thema "Abfallberge und ihre Beseitigung" im Geografie-Unterricht erarbeitet hatte. Die musikalische Leitung lag in den bewährten Händen des Klassenvorstands Miroslav Sraihans. Das Theaterstück und die Rede wurden im Rahmen des Deutschunterrichts von Bernadette Stamm mit tatkräftiger Unterstützung von Raphael Stompe einstudiert. Stephanie Astecker fertigte eine Bildpräsentation zur Veranschaulichung der Umweltproblematik an. Sämtliche Requisiten, sowie die Saaldekoration und die Müll-Skulptur wurden von den Schülern angefertigt.

 Text und Fotos: B.Stamm